Press Releases

Pressemitteilungen

30. November 2017

HANSAINVEST Real Assets investiert in Berliner Wohnprojektentwicklungen

Die HANSAINVEST Real Assets GmbH hat zwei Wohnprojektentwicklungen in Berlin angekauft. Die Transaktion umfasst sieben Immobilien mit insgesamt 325 Wohneinheiten. Das Investitionsvolumen beträgt rund 130 Mio. Euro.

 

In Summe beläuft sich die geplante Mietfläche der beiden Projektentwicklungen in den Berliner Bezirken Charlottenburg-Wilmersdorf und Mitte auf 24.800 Quadratmeter. Das Wohnprojekt „So Berlin“ liegt am Mauerpark zwischen Prenzlauer Berg und Brunnenviertel und wird in Anfang 2019 fertiggestellt. Das Projekt „Maximilians Quartier“ ist an der Forckenbeckstraße zwischen Grunewald und Kurfürstendamm gelegen und wird in 2020 abgeschlossen.

 

Nicholas Brinckmann, Geschäftsführungssprecher der HANSAINVEST Real Assets, kommentiert: „Die Ankäufe folgen konsequent unserer Diversifikationsstrategie. Damit nutzen wir die Chancen, die das Segment Wohnen insbesondere in nachgefragten und zentralen Lagen Berlins bietet, und minimieren zugleich die Risiken im Portfolio.“

 

HANSAINVEST Real Assets wurde von Hogan Lovells International LLP und von ES EnviroSustain GmbH beraten. Für die Verkäufer waren Schillhorn Rechtsanwälte beratend tätig. Der Vertragsabschluss erfolgte auf Vermittlung von PESTLIN & Co. Corporate Finance GmbH & Co. KG.

28. November 2017

HANSAINVEST Real Assets kauft Bürogebäude "Generation Park X" in Warschau

Die HANSAINVEST Real Assets GmbH hat das Bürogebäude „Generation Park X“ in Warschau akquiriert. Das LEED-Platin-zertifizierte Gebäude befindet sich im zentralen Stadtteil Wola im Central Business District (CBD) und umfasst eine Gesamtfläche von ca. 21.400 Quadratmetern. Hauptmieter wird der zur Citigroup gehörende Finanzdienstleister Citi Service Center Poland. Verkäufer ist der Projektentwickler Skanska Polen. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei rund 83 Mio. Euro.

 

Das Objekt „Generation Park X“ hat elf Stockwerke, verfügt über eine zweigeschossige Tiefgarage und wird Ende 2017 fertiggestellt. Es ist Teil des dreiteiligen Gebäudeensembles „Generation Park“ zwischen Wronia-, Prosta- und Towarowa-Straße am Verkehrsknotenpunkt „Rondo Dazynskiego“. In unmittelbarer Nähe befinden sich mehrere Bus-, U-Bahn- und Tramhaltestellen. Das bekannte Shoppingcenter „Jupiter“ und die beiden höchsten Bürogebäude Warschaus, das „Warsaw Spire“ und der „Warsaw Trade Tower“, sind fußläufig in wenigen Minuten zu erreichen. In 20 Minuten gelangt man vom „Generation Park“ zum Flughafen Warschau.

 

Nicholas Brinckmann, Geschäftsführer der HANSAINVEST Real Assets, sagt: „Dieses hochmoderne und sehr gut vermietete Bürogebäude passt hervorragend in unsere Anlagestrategie, da in der polnischen Hauptstadt immer noch Nachholbedarf bei hochwertigen, optimal gelegenen Büroimmobilien besteht.“ Darüber hinaus sei der Markt durch Mieten gekennzeichnet, die sich auf dem Niveau vieler deutscher Metropolen bewegen – bei gleichzeitig höheren Renditen.

 

Auf Käuferseite war MF Capital beratend tätig, auf Verkäuferseite Colliers. Greenberg Traurig beriet den Käufer rechtlich, Dentons den Verkäufer.

 

Bereits Ende 2016 hatte HANSAINVEST Real Assets ein LEED-Platin-zertifiziertes Bürogebäude im Stadtzentrum von Warschau akquiriert, das „Atrium 2“. Dieses wurde im März 2016 fertiggestellt und verfügt über eine Gesamtfläche von 20.000 Quadratmetern.

2. November 2017

HANSAINVEST Real Assets erweitert Mietvertrag mit PROCAD in Karlsruhe auf rund 2.600 m²

Die HANSAINVEST Real Assets GmbH hat in der Vincenz-Prießnitz-Straße 3 in Karlsruhe den Mietvertrag mit der PROCAD GmbH verlängert. Gleichzeitig hat der expandierende Spezialist für Product- and Document Lifecycle Management weitere Nachbarflächen hinzugemietet. Insgesamt beträgt die Mietfläche von PROCAD jetzt ca. 2.600 Quadratmeter. Das zentral gelegene Büroobjekt – mit Nähe zum UNI-Campus – ist damit nahezu vollständig vermietet.

9. Oktober 2017

HANSAINVEST Real Assets kauft Apartmentanlage für 63 Mio. Euro US-Dollar in Denver, Colorado

  • Denver bietet attraktive Konditionen für Investments in Wohnimmobilien
  • Investitionsvolumen des HANSA US Residential steigt auf 110 Mio. US-Dollar

 

Die HANSAINVEST Real Assets GmbH gibt auf der Expo Real bekannt: Das Unternehmen hat für seinen Spezialfonds „HANSA US Residential“ eine Apartmentanlage in Denver im US-Bundesstaat Colorado erworben. Die Gesamtinvestitionssumme liegt bei rund 63,4 Mio. US-Dollar. Das Objekt trägt den Namen „Escape at Ken-Caryl“ und liegt etwa 30 Autominuten vom Stadtzentrum Denvers entfernt im Teilmarkt Jefferson County. Der Komplex umfasst insgesamt 250 Wohnungen, die sich auf 15 Einzelgebäude verteilen. Die Immobilien wurden 2015 im sogenannten „Gardenstyle“ erbaut. Es handelt sich bei der Transaktion um den zweiten Ankauf des Fonds. Zusammen mit dem ersten Objekterwerb in Atlanta beläuft sich das Investitionsvolumen des Fonds nun auf rund 110 Mio. Euro.

 

Nicholas Brinckmann, Geschäftsführer der HANSAINVEST Real Assts, kommentiert: „Denver ist ein sehr attraktiver Markt für Wohninvestments und mit drei Millionen Einwohnern der wichtigste Wirtschaftsstandort in Colorado. Die Bevölkerung Denvers wächst seit zehn Jahren um rund 1,5 bis zwei Prozent jährlich und damit doppelt so schnell wie der US-Durchschnitt. Entsprechend dem Bevölkerungswachstum steigen die Mieten zum Teil deutlich an. 2014 und 2015 hatte das Apartmentsegment in Denver Mietsteigerungen von 8,8 Prozent bzw. 9,7 Prozent zu verzeichnen. Für 2018 erwartet das Research-Unternehmen Axiometrics eine Steigerung von 4,1 Prozent, für die Jahre 2019 bis 2021 von jeweils 3,4 Prozent.“

 

Zudem gilt Denver als Headquarter-Zentrum in der Rocky-Mountains-Region. Die Stadt bietet eine hohe Lebensqualität und gutes saisonales Klima. Die New York Times kürte Denver jüngst zum idealen Standort für ein künftiges zweites Headquarter von Amazon. „Wir sind nach wie vor von der Attraktivität von Investments in US-Wohnimmobilien überzeugt. Die positive Entwicklung der ökonomischen und demografischen Fundamentaldaten spricht langfristig eindeutig für Investments in dieses Segment“, sagt Brinckmann.

 

Als lokaler Partner vor Ort fungiert Bell Partners (Bell). Bell ist eine Investment- und Management-Gesellschaft von Wohnimmobilien mit Fokus auf qualitativ hochwertige Multi-Family-Houses in den gesamten USA. Aktuell verwaltet Bell mehr als 60.000 Wohneinheiten. Seit dem Jahr 2002 hat Bell Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von mehr als zehn Mrd. US-Dollar abgeschlossen – davon allein fast 1,5 Mrd. US-Dollar im Jahr 2015.

 

Beim „HANSA US Residential“ handelt es sich um einen offenen Immobilien-Spezial-AIF nach Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB). Administriert wird der Fonds von der Schwestergesellschaft HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH. Das Zielfondsvolumen beträgt eine Mrd. US-Dollar, das Eigenkapital soll bei rund 500 Mio. US-Dollar liegen. Die Ausschüttungsrendite für die Investoren wird mit 4,5 Prozent p.a. prognostiziert. HANSAINVEST verfolgt eine Buy-and-Sell-Strategie und beabsichtigt, die Objekte nach Ankauf mindestens fünf bis sieben Jahre zu halten.

Ihr Ansprechpartner

Expo Real