Press Releases

Pressemitteilungen

16. Juni 2021

David Chipperfield Architects gewinnt Architektenwettbewerb für Hamburger Bürocampus

  • David Chipperfield Architects setzt sich mit Landmark-Design gegen 13 Mitbewerber durch
  • Fertigstellung bis Ende 2026 geplant

SIGNAL IDUNA, HANSAINVEST Real Assets und das Baudezernat Hamburg haben den Sieger eines zweistufigen Architektenwettbewerbs für den Neubau Neue Rabenstraße 15 - 19 am Bahnhof Hamburg-Dammtor gekürt. Unter insgesamt 13 Bewerbern setzte sich der Entwurf von David Chipperfield Architects durch, dessen Realisierung nun bis Ende 2026 erfolgen sollen.
 

Der Entwurf von David Chipperfield Architects sieht einen modernen Bürocampus vor, welcher das Preisgericht städtebaulich wie hochbaulich überzeugen konnte. Hervorgehoben wurde das der herausragenden Lage gerecht werdende Nachhaltigkeitskonzept.
 

"Das Thema Nachhaltigkeit haben wir bei der Auswahl des Siegerentwurfs in all seinen Facetten berücksichtigt. Daher freuen wir uns, dass die exzellente Lage mit ihrer direkten ÖPNV-Anbindung zum Fern- und Regionalbahnverkehr und der fußläufigen Distanz zur Innenstadt um ein zeitgemäßes und nachhaltiges Mobilitätskonzept ergänzt wird. Auch hinsichtlich des Stadtbildes wird sich der Campus harmonisch in die Umgebungsbebauung aus Büro-, Bildungs- und Wohnnutzung einfügen", kommentiert Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der SIGNAL IDUNA Gruppe.
 

"Gemeinsames Ziel aller Stakeholder war von Anfang an die Realisierung eines ansprechenden Bürocampus mit erstklassiger Bausubstanz sowie flexiblen und damit langfristig nachgefragten Nutzungspotenzialen. David Chipperfield Architects hat dies ideal umgesetzt. Nicht zuletzt das elegante und zugleich hochfunktionale Architekturkonzept hat uns hierbei überzeugt. Das Projekt wird den gesamten Mikrostandort stark aufwerten und über SIGNAL IDUNA hinaus Top-Büromieter anziehen", sagt Nicholas Brinckmann, Sprecher der Geschäftsführung von HANSAINVEST Real Assets.
 

Der Neubau entsteht anstelle der derzeitigen Bestandsbebauung mit knapp 42.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche, verteilt über mehrere Baukörper aus den 1950er bis 1970er Jahren. Das zwischen Neuer Rabenstraße 15 bis 21 und Alsterterrasse 11 gelegene Grundstück umfasst insgesamt rund 17.000 Quadratmeter und wird vollständig von SIGNAL IDUNA genutzt.

2. Juni 2021

HANSAINVEST Real Assets schließt Rahmenvertrag für Mieterausbauten mit APOprojekt

  • Zusammenarbeit umfasst gesamtes deutsches Portfolio von HANSAINVEST Real Assets
  • Hohe Ansprüche an Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit erfüllt

Die HANSAINVEST Real Assets GmbH hat erstmals einen Rahmenvertrag für Mieterausbauten für das gesamte deutsche Immobilienportfolio abgeschlossen. Im Zuge eines vom Architekturbüro Hörter Trautmann Architekten strukturierten Bieterverfahrens fiel die Wahl auf APOprojekt, den Hamburger Spezialisten für die Planung und Umsetzung von Mieterausbauten. Damit gewinnt HANSAINVEST Real Assets einen professionellen und zuverlässigen Partner bei Aus- und Umbauaufträgen von Innenflächen.
 

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit APOprojekt, die uns bereits bei früheren Aufträgen überzeugen konnten. Besonders positiv ins Gewicht fiel für uns der Faktor Nachhaltigkeit, den APOprojekt unseren hohen Ansprüchen entsprechend konsequent und transparent in das Angebot integriert hat", kommentiert Martina Averbeck, Geschäftsführerin von HANSAINVEST Real Assets.
 

Breit diversifiziertes Portfolio wird kontinuierlich nachhaltiger
Das deutsche Immobilienportfolio von HANSAINVEST Real Assets umfasst derzeit 73 Liegenschaften mit einer Gesamtmietfläche von rund 773.000 Quadratmetern ohne Projektentwicklungen. Der langfristige Erhalt der Gebäudesubstanz und die technisch-energetische Modernisierung durch Energieeffizienzsteigerungen oder etwa intelligente Gebäudeklimasteuerung sind ein zentraler Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie des Sachwerte-Managers.
 

Bereits seit Ende 2019 kooperiert HANSAINVEST Real Assets mit dem Betriebskostenoptimierer Argentus. Neben einer Senkung der Betriebskosten für die Mieter konnte so auch die komplette Energieversorgung des deutschen Gebäudebestands auf 100% Ökostrom umgestellt werden.

2. März 2021

HANSAINVEST Real Assets steigert Assets under Management auf knapp 6,5 Mrd. Euro

  • Projektvolumen wächst um 50 % auf mehr als 950 Mio. € mit Entwicklungen u. a. in Hamburg und München
  • Strategischer Ausbau des Logistikimmobilien-Portfolios schreitet voran: Bereits rund 480 Mio. € Assets under Management
  • Starke Vermietungsleistung trotz Corona: Mehr als 250.000 m² vermietet nach 150.000 m² 2019

Die HANSAINVEST Real Assets GmbH startet 2021 mit einem neuen Rekordwert beim verwalteten Vermögen. In Folge des nachhaltigen Wachstumskurses der vergangenen Jahre erreichten die Assets under Management zum Jahresende 2020 6,5 Milliarden Euro nach 5,9 Milliarden Euro im Vorjahr. Auf den Infrastrukturbereich entfallen dabei knapp 1,1 Milliarden Euro, während das Immobiliensegment im Jahresvergleich stark um mehr als 600 Millionen Euro auf nunmehr 5,4 Milliarden Euro anwuchs.
 

Auch das Projektentwicklungsvolumen konnte weiter ausgebaut werden und beläuft sich nun auf mehr als 950 Millionen Euro. Dieser Wert umfasst große und anspruchsvolle Neubauprojekte in der Hamburger Innenstadt und City Nord, aber auch in der Münchner Innenstadt ist man mit dem Premium-Büroprojekt Lumen vertreten.
 

Der Logistikimmobilienbereich, in dem HANSAINVEST Real Assets bereits seit 2006 aktiv ist und der seit 2018 - also zwei Jahre vor dem Corona-Krise bedingten Wachstum - verstärkt im strategischen Fokus der Wachstumsstrategie steht, konnte auch 2020 weiter deutlich ausgebaut werden. Mittlerweile repräsentiert das Logistiksegment rund 480 Millionen Euro Assets under Management nach knapp 300 Millionen Euro Ende 2019.
 

"Wir sind stolz darauf, auch im Ausnahmejahr 2020 unseren Wachstumskurs fortgesetzt zu haben. Dabei geht die strategische Neuausrichtung unseres Immobilienportfolios konsequent weiter - die Assetklassen Wohnen und Logistik stehen dabei nicht erst seit Corona besonders im Fokus. Interessant für weitere Zukäufe sind für uns neben den deutschen Top 7 auch ausgewählte internationale Märkte wie die US-Ostküste, Benelux, Helsinki und andere", erläutert Nicholas Brinckmann, Sprecher der Geschäftsführung von HANSAINVEST Real Assets.
 

Starke Vermietungsleistung trotz Corona: Mehr als 250.000 m² vermietet
nach 150.000 m² 2019

Die Vermietungsleistung wuchs 2020 auf insgesamt 251.200 Quadratmeter an Neuvermietungen und Prolongationen nach 150.800 Quadratmeter 2019. Auch die Vermietungsquote über das gesamte Immobilien-Portfolio blieb damit stabil bei beinahe 95 %.
 

"Dieses enorm starke Vermietungsergebnis spricht für die große Kompetenz und Einsatzbereitschaft unseres Asset-Management-Teams. Unter teils enorm schwierigen Bedingungen haben wir unsere Vermietungskompetenz eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wofür ich dem gesamten Team danken möchte", kommentiert Martina Averbeck, Geschäftsführerin von HANSAINVEST Real Assets.

24. Februar 2021

HANSAINVEST Real Assets entwickelt bis 2023 Büroensemble mit knapp 13.000 m² am Rand der Münchner Altstadt

  • Das repräsentative LUMEN Munich verbindet Münchner Altstadt mit Sonnenstraße
  • Entwurf von Allmann Sattler Wappner Architekten
  • DGNB-Platin Zertifizierung angestrebt

Die HANSAINVEST Real Assets GmbH schreitet mit der strategischen Ausweitung des eigenen Projektentwicklungsgeschäfts weiter voran. Mit der Realisierung des neuen LUMEN Munich sollen bis Ende 2023 rund 12.600 Quadratmeter Gewerbefläche in der Sonnenstraße 23 am direkten Rande der Münchner Altstadt geschaffen werden. Der Siegerentwurf für das Projekt stammt vom renommierten Büro Allmann Sattler Wappner Architekten und sieht eine DNGB-Platin Zertifizierung des Neubaus vor.
 

"Sowohl Architektur als auch Lage sind extrem ansprechend. Über einen begrünten, großzügigen Innenhof wird das LUMEN Munich eine einzigartige Licht- und Raumqualität im gesamten Gebäudekomplex bieten. Im Sinne moderner Arbeitswelten werden unsere Mieter auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittene, flexibel bespielbare Grundrissstrukturen sowohl für klassische als auch für innovative Office-Konzepte vorfinden", sagt Nicholas Brinckmann, Sprecher der Geschäftsführung von HANSAINVEST Real Assets.
 

Grundriss und Nutzungskonzept sind bewusst sehr flexibel gestaltet und umfassen verschiedenste Zellen-, Kombi- und Open-Space-Bürostrukturen sowie multifunktionale und kommunikative Flächen, wie Work & Chill-out-Spaces, Lounges und Conference-Zones. Das Erdgeschoss soll passend zur attraktiven und frequenzstarken Mikrolage eine Nahversorgungsfunktion erfüllen, während die sechs repräsentativen Obergeschosse für Büromieter vorgesehen sind. Im Untergeschoss sind 67 PKW- sowie 90 Fahrrad-Stellplätze geplant.
 

Das LUMEN Munich liegt auf halben Weg zwischen den Knotenpunkten Sendlinger Tor im Süden und Karlsplatz / Stachus im Norden. Das Büroensemble wird eine neue Verbindung zwischen Münchner Altstadt und der wichtigen Sonnenstraße bilden. Durch den Neubau des Münchner Hauptbahnhofs - fußläufig acht und per ÖPNV in vier Minuten entfernt - wird die ohnehin attraktive Lage noch weiter aufgewertet. In unmittelbarer Umgebung befinden sich umfangreiche Einkaufsmöglichkeiten sowie gastronomische und kulturelle Angebote aller Art.

Ihr Ansprechpartner