Press Releases

Pressemitteilungen

30. April 2020

HANSAINVEST Real Assets erwirbt Logistikimmobilie in Hof mit 22.450 m²

Die HANSAINVEST Real Assets GmbH hat für den HANSA Europe Logistic Fund eine Logistikimmobilie im nordbayerischen Hof erworben. Veräußert wird das Built-to-Suit-Objekt von einem Joint Venture aus Verdion und der LIST Gruppe.

Die Liegenschaft befindet sich derzeit im Bau und wird im vierten Quartal 2020 fertiggestellt. Als Mieter für das gesamte Logistikobjekt konnte die DACHSER SE, ein deutsches Logistikunternehmen in Familienbesitz mit Hauptsitz in Kempten (Allgäu), gewonnen werden. Die Immobilie ist von Dachser als Multi-User-Logistikimmobilie, u.a. auch für einen großen Kunden aus der DIY / Bau- und Gartenmarktbranche geplant. Der Kaufpreis des Objektes beläuft sich auf insgesamt ca. 18,5 Millionen Euro.

Die Immobilie verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 22.450 Quadratmetern, welche sich neben dem 20.800 Quadratmeter großen Logistikanteil durch einen ca. 900 Quadratmeter großen dreigeschossigen Büro- und Sozialbereich auszeichnet. Darüber hinaus befindet sich in dem Hallenkomplex ein rund 750 Quadratmeter großer Bereich für Gefahrenstoffe. Der Standort Hof in der Metropolregion Nürnberg liegt in verkehrsgünstiger Lage nahe der A9 auf halber Strecke zwischen München und Berlin sowie Frankfurt und Prag. Über den fußläufig erreichbaren ÖPNV sind das Stadtgebiet und der Hofer Hauptbahnhof in unter 20 Minuten zu erreichen.

„Mit diesem erfolgreichen Ankauf hat unser HANSA Europe Logistic Fund in kurzer Zeit bereits das fünfte Logistikobjekt und die erste Immobilie in Deutschland erworben. Dachser als langfristiger Nutzer passt dabei hervorragend zum Standort und unserem Investitionsansatz“, kommentiert Philipp Middendorp, Head of Logistics Acquisitions HANSAINVEST Real Assets.

„Dieses moderne, maßgeschneiderte Built-To-Suit-Projekt, gepaart mit einem so starken Mieter wie Dachser, ist ein echter Zugewinn für jedes Core-Portfolio,“ sagt André Banschus, Executive Director der Verdion GmbH. „Hinzu kommt der Fokus auf Nachhaltigkeit. Ein Beispiel: Das Dachtragewerk wird vollständig aus Holz gefertigt, und damit aus einem nachwachsenden Rohstoff, der zudem CO2 bindet. Das Projekt läuft nach Zeitplan und wird im vierten Quartal fertiggestellt.“

Bei der Transaktion waren auf Verkäuferseite KPMG Law sowie auf Käuferseite GSK Stockmann und die REC Partners GmbH beratend tätig. Vermittelt wurde die Transaktion von Colliers International.

24. April 2020

HANSAINVEST Real Assets verkauft Bürokomplex mit 3.500 m² in Paris an AEW

HANSAINVEST Real Assets hat in Paris in der Rue de Prony 58 bis 60 im 17. Arrondissement eine Büroimmobilie an AEW veräußert. AEW erwirbt das Objekt im Rahmen eines deutschen Immobilien-Spezialfonds. „Mit dieser extrem erfolgreichen Transaktion setzen wir die Optimierung unseres europäischen Portfolios hinsichtlich regionaler Streuung, Renditepotenzial und Nutzungsarten konsequent fort“, kommentiert Nicholas Brinckmann, Sprecher der Geschäftsführung von HANSAINVEST Real Assets.

Der in den 1970er-Jahren entwickelte Gebäudekomplex besteht aus zwei Teilen: einem neungeschossigen Objekt an der Rue Jouffroy d’Abbans und einem sechsgeschossigen Gebäude an der Rue de Prony. Zusammen umfassen diese eine Mietfläche – bestehend aus Büro- wie auch Einzelhandelsflächen – von rund 3.500 Quadratmetern. Die Liegenschaft ist voll vermietet und weist einen diversifizierten Mieter-Mix auf. Unter anderem sind Anbieter aus den Bereichen Tourismus, Flexible Workspace sowie Car-Sharing vertreten.

HANSAINVEST Real Assets wurde bei der Transaktion exklusiv von CBRE Frankreich beraten. Auf rechtlicher Seite unterstützte das Haus LPA - CGR avocats.

31. Januar 2020

HANSAINVEST Real Assets plant 2020 Ausbau des Projektentwicklungsvolumens um 50%

  • Assets under Management steigen auf rund 5,9 Mrd. Euro
  • Gesamttransaktionsvolumen 2019 von 620 Mio. Euro verteilt auf europaweite Immobilien- und Infrastruktur-Assets
  • Infrastruktur-Portfolio wächst auf mehr als 1,1 Mrd. Euro
  • Logistikimmobilienquote seit 2018 auf 13% verdoppelt

Die HANSAINVEST Real Assets GmbH hat 2019 das Volumen der verwalteten Assets auf rund 5,9 Mrd. Euro Mrd. Euro gesteigert. Im Vorjahr hatte sich der Wert noch auf 5,2 Mrd. Euro belaufen. Davon entfielen mehr als eine Milliarde Euro auf den Infrastrukturbereich. Das Immobilienportfolio wuchs ebenfalls auf rund 4,7 Mrd. Euro. Hierbei schlug sich vor allem die Verdopplung der Logistikimmobilienquote auf 13 Prozent seit 2018 nieder. Für 2020 plant das Unternehmen einen Ausbau des Projektentwicklungsvolumens von derzeit 610 Mio. Euro um 50%.

„2019 konnten wir bei den Zahlen zu den verwalteten Assets und den Transaktionen noch einmal deutlich zum bereits starken Vorjahr zulegen. Dieses Wachstum ist kein Selbstzweck, sondern klarer Ausdruck unserer Strategie hin zu mehr Projektentwicklungen und Logistik-Assets. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass wir unseren Anlegern auch weiterhin attraktive Risiko-Rendite-Profile bieten können“, erläutert Nicholas Brinckmann, Sprecher der Geschäftsführung von HANSAINVEST Real Assets.

Im Jahresverlauf 2019 belief sich das gesamte Transaktionsvolumen von HANSAINVEST Real Assets auf etwa 620 Millionen Euro nach 440 Millionen Euro im Vorjahr. Die größten Einzeltransaktionen waren dabei der Ankauf eines Logistikimmobilien-Portfolios in den Niederlanden für 240 Millionen Euro sowie der Erwerb eines Bürokomplexes in Helsinki für 135 Millionen Euro. „Parallel haben wir unser Portfolio durch erfolgreiche Verkäufe in Finnland, Frankreich und Deutschland verjüngt“, so Brinckmann.

Weitere wichtige laufende Projekte umfassen etwa den Neubau Kapstadtring 5 in Hamburg, wo bis 2022 22.000 m² moderne Bürofläche errichtet werden. Im Infrastrukturbereich reichte HANSAINVEST Real Assets unter anderem eine langfristige Mezzanine-Finanzierung für 85 Solarparks in ganz Deutschland aus.

Im Vermietungsgeschäft verzeichnete man 2019 ähnlich wie in den Vorjahren im verwalteten Immobilienbestand eine hohe Vermietungsquote von mehr als 94%. Über den Jahresverlauf wurden 190 Mietverträge neu abgeschlossen beziehungsweise verlängert, was einer Vermietungsleistung von über 150.000 m² entspricht.

Martina Averbeck, Geschäftsführerin von HANSAINVEST Real Assets, kommentiert: „Neben diesen wieder einmal starken Zahlen bin ich 2019 allerdings besonders stolz auf die Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit. Zusammen mit unserem Partner Argentus ist es uns gelungen, zunächst das komplette deutsche Immobilienportfolio auf eine CO2-neutrale Energieversorgung umzustellen und dabei signifikante Kostenersparnisse zu realisieren.“

28. Januar 2020

HANSAINVEST Real Assets legt institutionellen Logistikfonds auf

  • HANSA Europe Logistic Fund investiert in Logistikimmobilien in Mittel-, West- und Nordeuropa
  • Zielvolumen bis zu 450 Millionen Euro für Projektentwicklungen und Bestandsobjekte
  • Niederländisches Seedportfolio ist bereits gesichert

Die HANSAINVEST Real Assets GmbH startet den HANSA Europe Logistic Fund (HELF), einen offenen Spezial-AIF für hochwertige Projektentwicklungen und Bestandsobjekte im Bereich Logistik. Damit baut das Hamburger Investment-Unternehmen das eigene Logistiksegment strategisch weiter aus. Der Investmentfokus des Fonds liegt auf Immobilien im Segment Core (ca. 70 %) und Core+ (ca. 30 %) in etablierten Mikrolagen in Europa – insbesondere Deutschland, Frankreich und den Benelux-Staaten. Als Beimischung dienen beispielsweise Investments in Finnland, Spanien und Polen. Der neu aufgelegte Fonds strebt ein Zielvolumen von 350-450 Millionen Euro an.
 

„Mit diesem Produkt unterstreichen wir die Bedeutung, die dem Logistiksegment in unserer Portfoliostrategie zukommt. Nicht zuletzt aufgrund des weiterhin starken Wachstums des E-Commerce bieten Logistik-Assets nachhaltig attraktive Risiko-Rendite-Profile in Deutschland als auch in ganz Europa. Daher werden wir hier weiter investieren“, kommentiert Nicholas Brinckmann, Sprecher der Geschäftsführung von HANSAINVEST Real Assets.
 

Bereits zum Jahresende hatte sich das Unternehmen ein Portfolio in den Niederlanden gesichert, das Teil des Seed-Portfolios des HANSA Europe Logistic Fund ist. Weitere Liegenschaften in Deutschland, Polen und Spanien befinden sich im Ankaufsprozess.
 

„Das starke Seedportfolio und die bestehende Pipeline ermöglichen uns einen schnellen Kapitalabruf“, sagt Philipp Middendorp, Head of Logistics Acquisitions Real Estate bei HANSAINVEST Real Assets. „Darüber hinaus profitieren unsere Anleger von der ausgewogenen Investmentstrategie: Core-Investments ergänzt um ausgewählte Core+-Investments und den frühen Einstieg in die Wertschöpfung durch Projektentwicklungen“, so Middendorp weiter. 

Ihr Ansprechpartner